Das RTL-Löwenbuch

Info zum geplanten RTL-Löwenbuch von Dr. Peter Krevert

„Als Peter Alexander noch die Enten im Ruhrgebiet fütterte … Erinnerungen an die Stars der legendären Löwenverleihungen von Radio Luxemburg“ – so lautet der schöne Arbeitstitel des aktuellen Buchprojekts, das Talking Boy Nr. 1 derzeit in der Mache hat.

Bei vielen Radiohörern und Musikliebhabern genießt der frühere Sender Radio Luxemburg noch heute Kultstatus. Sprecher wie insbesondere Camillo Felgen und Frank Elstner, aber auch Dieter Thomas Heck, Helga Guitton, Rainer Holbe, Jochen Pützenbacher, Max Schautzer, Desiree Nosbusch, Honey Bee Benson oder Thomas Gottschalk setzten mit ihren bunten Sendungen und ihrem lockeren Moderationsstil Maßstäbe der europäischen Radio- und auch Fernsehunterhaltung, an denen sich im Zuge der Funkprivatisierung unzählige neue Sender orientieren konnten.

Von 1959 bis 1995 zeichneten Camillo, Frank und Co. ein- bis zweimal jährlich in ausverkauften Hallen (zunächst in Essen, dann in Dortmund) die populärsten Interpreten der RTL-Hitparade mit den begehrten Löwen von Radio Luxemburg aus. Erfolgreichster Löwengewinner war Freddy Quinn vor Roy Black, die Palette der Sieger reicht von ABBA bis David Hasselhoff, von Udo Lindenberg bis Peter Maffay.

Als autogrammsammelnder Zaungast und auch schon mal als spontan von Radio Luxemburg verpflichteter Kabelschlepper war der Autor häufig im Löwen-Zirkus dabei. In seinem Erinnerungsbuch zeichnet er - unterstützt von zahlreichen Moderatoren, Löwengewinnern, Zeitzeugen und beteiligten Einrichtungen - erstmals die Geschichte der insgesamt 59 Löwenverleihungen nach.

Bei einer Sammlungsbesichtigung trug Dr. Peter Krevert seinem alten Sammlerkumpel und heutigen Schauspieler Detlef Scholzen spontan das bereits fertige Kapitel „Löwenjagd: Von prominenten Tankstellensuchern, Entenfütteren und Weltstars im Bademantel - Erinnerungen an die Stars im Ruhrgebiet“ vor. Der Kellner konnte schon die zweite Runde auf den Deckel des soeben geborenen rheinisch-westfälischen Plauderduos Die Talking Boys schreiben.

Natürlich wird zur Ergänzung der Sammlung auch weiterhin noch Material aus der Dortmunder Westfalenhalle und der Essener Gruga-Halle gesucht. Ebenso aus dem Maritim-Hotel in Gelsenkirchen, wo RTL regelmäßig seine Moderatoren, Interpreten und Ehrengäste unterbrachte. Weitere Besucher von Löwenverleihungen, mitwirkende Stars, Hotelgäste und Journalisten, die noch zusätzliche Fotos, RTL-Programme, Eintrittskarten oder anderes "Löwenmaterial" zur Verfügung stellen können, werden also freundlich gebeten, sich zu melden. Dies gilt nicht zuletzt auch für Verlage, die sich bereits jetzt für das reichlich bebilderte RTL-Löwenbuchscript interessieren.

Kontakt: www.autogrammmuseum.de